Ein Einlesen von Bildkarten (KH-910, KH-950), oder das manuelle Einprogrammieren von Mustern (KH-930) entfällt damit.
Zudem werden die Fähigkeiten der Maschine erweitert, denn mit AYAB können Muster über die volle Breite der Maschine (200 Nadeln), anstatt wie bisher nur 60 Nadeln bemustert werden.
Vor allem für das relativ kostengünstige Modell KH-910, das aufgrund seiner unzuverlässigen Scannereinheit ein Nischendasein fristet, kommt damit wieder zu neuer Funktion, die den moderneren Modellen mindestens gleichauf ist.