Die Zeitschrift Make baut mit: Wir veröffentlichen Anleitungen für coole Projekte, die sowohl Einsteiger als auch Fortgeschrittene nachbauen können. Wir zeigen, wie das Projekt funktioniert, liefern Grundlagenartikel und Porträts von Bastlerkoryphäen. In Tests berichten wir, welches Werkzeug sich für Bastlerinnen und Bastler am besten eignet, beispielsweise 3D-Drucker, Oszilloskope oder Lötkolben. In Make werden kreative Köpfe alle zwei Monate aufs Neue fündig.

Auf der Make Munich zeigen wir Projekte aus unseren bisherigen Heften und erklären, wie man selber etwa Teslaspulen, Roboter, Retro-Computerspielkonsolen oder gar einen eigenen universellen XY-Positionierautomaten bauen kann. Die Redaktion freut sich auf zahlreiche Gespräche (nicht nur) mit den Leserinnen und Lesern der Make.